GRUNDIDEE

Wie Funktioniert offene Demokratie?

1. Viele parallele Bürgerparlamente: GILT setzt auf Arbeitsteilung, um den Reformstau des Parteiensystems zu beheben. Pro Themenblock wird ein Bürgerparlament von bis zu 183 Köpfen aus der gesamten Bevölkerung ausgelost. Je mehr Bürger bereit sind teilzunehmen, desto mehr solcher Bürgerparlamente sind parallel möglich.

2. Echte Repräsentativität: Es wird so ausgelost, dass diese "Stichprobe" das Volk prozentuell genau abbildet: Frauen und Männer; junge und ältere Menschen; niedrige, mittlere und hohe Einkommen; Stadt und Land; Arbeiter, Angestellte, Beamte und Selbständige. Die heutigen Parteipolitiker sind in Wahrheit nicht repräsentativ für das Volk, denn sobald sie gewählt sind, werden sie Teil einer privilegierten politischen Elite.

3. Die Weisheit der Vielen: Jeder kann sich in der Vorphase einbringen, etwa in strukturierten Debatten und Umfragen: GILT verwendet dabei digitale Werkzeuge, wo – anders als soziale Medien, die Echoblasen verstärken – stets beide Seiten eines Themas gleichzeitig gezeigt und behandelt werden (Pro/Con, Dafür/Dagegen, Mehr/Weniger).

4. Zügige Entscheidungen: Die Bürgerparlamente arbeiten nach dem in Australien bereits vielfach bewährten Verfahren “Citizen Jury” der New Democracy Foundation. Vor jedem Beschluss gibt es eine Informations- und Beratungsphase. Das Bürgerparlament tagt teils physisch, dazwischen debattiert es online. Die Teilnehmer erhalten eine angemessene Entschädigung.

5. Freies Mandat: Bei GILT gibt es keinen Klubzwang. Die Abgeordneten von GILT legen einen feierlichen demokratischen Eid ab, dass sie im Hohen Haus keine Parteiinteressen vertreten werden, sondern nach bestem Wissen und Gewissen den Allgemeinwillen des Volkes, der durch ein Bürgerparlament bestmöglich und neutral bestimmt wird.

6. Volksabstimmungen: Für die wichtigsten Beschlüsse wird GILT im Parlament zusätzlich Volksabstimmungen nach Schweizer Muster verlangen. Diese Abstimmungen werden durch Bürgerparlamente gründlich vorbereitet, ein Abstimmungsbüchlein fasst die Pro- und Kontra-Argumente für die Bevölkerung neutral zusammen.


Debatte: Was sind die Vor- und Nachteile der offenen Demokratie?